Mittwoch, 25. April 2012

Haarpflege im Sommer-Interview mit Sascha Breuer


beautypress Interview mit Sascha Breuer,
wellaflex Styling-Experte


Welche Herausforderungen gibt es im Sommer an die Haare? Welche Pflegeroutine sollte man ändern bzw. anwenden?

"Umwelteinflüsse wie UV-Strahlen, Salz- und Chlorwasser können vor allem in Kombination austrocknend und bleichend auf das Haar wirken. Der richtige Schutz ist deshalb besonders wichtig.

Bei der täglichen Pflegeroutine sind Stylingprodukte perfekte Helfer, denn sie verbleiben im Haar und können es bis zur nächsten Wäsche effektiv schützen und sogar pflegen. Für den Strandtag empfehle ich die Style & Repair Serie von wellaflex (jetzt in der Design-Edition). Sie enthält pflegende Inhaltsstoffe wie Jojobaöl, Glycerin und Panthenol. Die Produkte helfen, sichtbare Schäden des Haares ganz einfach beim Styling zu reparieren. Zusätzlich wird das Haar vor UV-Strahlen, Feuchtigkeitsverlust und Hitze geschützt.

Nach dem Sonnenbad sollte man die Haare auf jeden Fall mit einem Shampoo für sonnenstrapaziertes Haar waschen, um Rückstände von Salzwasser und Sonnenmilch zu entfernen. Anschließend einen pflegenden Conditioner oder eine Haarkur verwenden. Um das Haar nicht zusätzlich zu strapazieren, ist es beim Styling besonders wichtig, die Haare mit einem guten Föhn bei milder Hitze schonend zu trocknen."

Bringt UV-Schutz etwas für die Haare oder ist das nur für gefärbtes Haar wichtig?

"UV-Schutz ist für jedes Haar wichtig! Auch ungefärbtes Haar kann seine Farbe verlieren und in der Sonne aufgehellt werden. Bei coloriertem Haar wird dieser Effekt noch verstärkt – die Farbbrillanz leidet. Speziell Rottöne können stark verblassen. Deshalb sollte das Haar gegen die Einwirkung der Sonnenstrahlen geschützt werden. Das kann ein Haarspray sein, welches sich auf das Haar legt – oder ein Strohhut. Er deckt das Haar komplett ab und verhindert, dass Sonnenstrahlen auf das Haar treffen."

Kann man die Haare auf die Sonne vorbereiten?

"Ich finde es am einfachsten, Haare mit speziellen Stylingprodukten vorzubereiten, die das Haar gleichzeitig vor UV-Strahlen und Feuchtigkeitsverlust schützen. Zum Beispiel bietet die Style & Repair Serie von wellaflex Schutz gegen UV-Strahlen, Feuchtigkeitsverlust und auch vor Hitze. Nach dem Waschen den Schaumfestiger gleichmäßig ins handtuchtrockene Haar einkämmen und wie gewohnt föhnen. Als Finish das wellaflex Style & Repair Haarspray aufs gesamte Haar sprühen. Es hilft, das Haar bis zur nächsten Wäsche vor Umwelteinflüssen und Feuchtigkeitsverlust zu schützen – und der Look hält den ganzen Tag."

Ihre Tricks für mehr Glanz?

"Eine glatte Haarstruktur ist das A und O für glänzende Haare. Denn nur eine glatte Oberfläche reflektiert das Sonnenlicht, ähnlich wie ein Spiegel. Der erste Schritt zu glänzendem Haar ist daher die regelmäßige Pflege mit Spülungen oder Kuren. Das glättet die Haarstruktur und lässt die Haare gesund glänzen.

Neben der richtigen Pflege sollte man auch auf passende Stylingprodukte achten. Deshalb greife ich am liebsten zur Glanz & Halt Serie von wellaflex. Sie hat eine spezielle Formulierung, die das Licht auf dem Haar reflektieren lässt. Das sorgt für schönen Glanz und gibt gleichzeitig flexiblen Halt.

Für gesunden Glanz kommt es auch auf die richtige Föhntechnik an. Mein Tipp: Den Luftstrom des Haartrockners am Schluss noch einmal von oben auf das Haar richten. Dadurch beruhigt sich die Haaroberfläche und es entsteht ein schöner Schimmer. Als perfektes Finish, wellaflex Form & Finish Glanz-Haarlack (jetzt in der Design-Edition) mit einem Sprühabstand von 20 cm auf das Haar geben. So hält das Styling den ganzen Tag und macht jede Bewegung spielend mit.

Last but not least: Verwenden Sie immer hochwertige Kämme oder Bürsten ohne scharfe Kanten. So wird die Haarstruktur geschont und die Oberfläche nicht geschädigt."

Wie verhindert man schnelles Nachfetten?

"Damit die Haare nicht so schnell fetten, sollte man am besten zu speziellen Shampoos und Spülungen greifen und die Kopfhaut beim Waschen nicht zu stark massieren – das regt die Talgproduktion nur unnötig an. Bei der Verwendung von Spülungen und Kuren zusätzlich darauf achten, das Produkt immer nur in die Längen und Spitzen, nie auf die Kopfhaut aufzutragen. Gleiches gilt beim Kämmen: Die Kopfhaut dabei am besten nicht berühren. Zum schnellen Auffrischen zwischendurch ist ein leichtes Haarspray ideal, z.B. von wellaflex. Dazu einfach den Kopf zur Seite neigen und aus etwa 20 cm Entfernung gleichmäßig in die Ansätze sprühen. Das bringt Frische und neues Volumen."

Was kann man gegen fliegende Haare tun?

"Mein SOS-Tipp bei fliegendem Haar: Etwas Haarspray (z.B. wellaflex Form & Finish Glanz-Haarlack) auf die Bürste sprühen und vorsichtig über das Haar streichen. Das Ganze drei bis vier Mal wiederholen. So wird die Haaroberfläche geglättet, das Styling wieder fixiert und das Haar glänzt gesund."

Quelle: beautypress.de

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen